Warum beim #BarCamp68 mitmachen? – Die Rosa-Luxemburg-Stiftung

Warum machen Sie beim #BarCamp68 mit und was erhoffen Sie sich von der Veranstaltung?

“Konferenzen, an denen ältere Männer was erzählen, gibt es viele – und meist sind sie für die TeilnehmerInnen unheimlich öde. Bei einem BarCamp ist das anders. Die Rosa Luxemburg Stiftung bzw. ich als ihr Geschichtsreferent beteiligen sich am #Barcamp68 weil wir uns eine bunte und engagierte Diskussion mit und unter vielen jungen Leuten erhoffen. Wir wünschen uns nicht zuletzt, dass die RLS als Teil einer emanzipatorischen und selbstkritischen historischen Bildungsarbeit besser wahrgenommen wird.”

Bernd Hüttner, Referent für Zeitgeschichte und Geschichtspolitik der Rosa-Luxemburg-Stiftung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.